Schlagwort: Summer Factory

Summer Factory 2013

Wie viel Crossover ist im Wahljahr möglich?

02.09.2013

Vom 16.-18. August fand im Frankfurter Studierendenhaus unsere fünfte Summer Factory statt. Teilnehmer_innen, Methodik und diskutierte Inhalte spiegelten mehr als je zuvor die Besonderheiten wider, mit denen sich das ISM als Denkfabrik links vom politischen und wissenschaftlichen Mainstream etabliert hat. Mehr

Bericht aus der Wissensfabrik

Zur Summer Factory 2012 in Frankfurt/Main

09.10.2012

Vom 28.-30. September hat in Frankfurt am Main die dritte Summer Factory des ISM stattgefunden. Mit Hilfe neuer Moderationsmethoden wurden in den Workshops vielversprechende Ergebnisse erarbeitet. Mehr

Trust the Process!

Erfahrungsbericht eines Workshopmoderators

09.10.2012

Dr. Thore Prien moderierte einen Workshop auf der Summer Factory. Er erzählt von seiner anfänglichen Skepsis gegenüber dem methodischen Ansatz und seiner anschließenden Begeisterung über die Ergebnisse aus den Workshops. Mehr

Der Weg in ein solidarisches Europa – eine konkrete Utopie!

Öffentliche Podiumsdiskussion, 28. September in Frankfurt/Main

12.09.2012

Die Summer Factory2012 eröffnet am Freitagabend, 28. September, mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion. Teilnehmen werden Sven Giegold, Hans-Jürgen Urban, Sabine Leidig, Elisabeth Gauthier, Prof. Fabian Kessl und Haris Triandafilidou. Mehr

Lade deine Freunde und Bekannten zur Summer Factory ein!

22.08.2012

Das Thema Europa ist derzeit in aller Munde. Auf der Summer Factory diskutieren wir mit prominenten Expert_innen wie das europäische Projekt solidarisch erneut werden kann. Sicher interessieren sich auch deine Freunde und Bekannten dafür. Wenn Du Freunde und Bekannte auf unsere Crossover-Konferenz aufmerksam machen möchtest, findest Du hier einen Flyer, sowie Textbausteine für Newsletter und Emailverteiler. Mehr

Einladung zur ISM-Projektwerkstatt

Entwickle und realisiere dein Projekt im ISM! - 30. September, Frankfurt/Main

21.08.2012

Diese Einladung richtet sich an alle, die innerhalb des Instituts Solidarische Moderne politisch aktiv werden und eigene Projekte und Initiativen gemeinsam mit anderen ISM-Mitgliedern entwickeln wollen. Wenn Du dich in die Arbeit des ISM mit eigenen Ideen einbringen willst, bist Du herzlich zu unserer Projektwerkstatt eingeladen! Mehr

Ulrich Brand: Ökologisierung des Kapitalismus oder Systemwandel der Wirtschaft?

Video-Dokumentation der Summer Factory 2011

24.04.2012

Ist ein "grüner" Kapitalismus möglich? Oder ist ein Systemwandel des Wirtschaftssystems notwendig, um zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise zu kommen? "Die Green Economy ist die öko-kapitalistische, patriarchale und imperiale Modernisierung des Kapitalismus in Zeiten der Krise", sagt Prof. Dr. Ulrich Brand (Universität Wien). Dem stellt Brand seine Idee einer umfassenderen gesellschaftlichen Transformation entgegen. Mehr

Adelheid Biesecker: Ökologisierung des Kapitalismus oder Systemwandel der Wirtschaft?

Video-Dokumentation der Summer Factory 2011

17.04.2012

Ist ein "grüner" Kapitalismus möglich? Oder ist ein Systemwandel des Wirtschaftssystems notwendig, um zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise zu kommen? Der Kapitalismus lässt sich nicht ökologisieren, sagt Prof. Adelheid Biesecker. Konzepte wie der Emissionshandel oder Green New Deal können deshalb nicht funktionieren oder führen nur dazu, dass die natürlichen Lebensgrundlagen im Prozess der Ökologisierung weiter zerstört werden. Mehr

Ernst-Ulrich von Weizsäcker: Ökologisierung des Kapitalismus oder Systemwandel der Wirtschaft?

Video-Dokumentation der Summer Factory 2011

13.04.2012

Ist ein "grüner" Kapitalismus möglich? Oder ist ein Systemwandel des Wirtschaftssystems notwendig, um zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise zu kommen? Ein ökologisierter Kapitalismus ist möglich, sagt Prof. Ernst-Ulrich von Weizsäcker. Mit einer schnellen globalen Steigerung der Ressourceneffektivität und der gleichzeitigen Verteuerung des Rohstoffverbrauchs kann die Wende zu nachhaltigem Wirtschaften gelingen. Mehr

Ökobonus: Ein Weg zu einer sozialen Ökosteuer?

Video-Dokumentation des Workshop #6 der Summer Factory

29.03.2012

Die Energiewende bedeutet nicht nur technologischer Wandel, sondern auch weniger Energiekonsum. Beides könnte beschleunigt werden durch eine Verteuerung von unerwünschtem Umweltverbrauch. Eine Ökosteuer birgt jedoch ein großes Dilemma: Ist sie zu niedrig, bewirkt sie nichts. Ist sie zu hoch, führt sie zur Verschärfung sozialer Ungleichheit. Ulrich Schachtschneider erläutert die Idee des Ökobonus, die versucht diesem Dilemma zu entgehen: Die Einnahmen aus der Besteuerung unerwünschter Umweltnutzungen (z.B. das Emittieren von CO2) werden als Öko-Bonus an alle Bürger gleichmäßig zurückverteilt, ein ökologisches Grundeinkommen entsteht. Mehr

Dezentrale Energiewende als Demokratisierung der Energieversorgung

Video-Dokumentation des Workshop #1 der Summer Factory

27.03.2012

Die Energiewende ist scheinbar politischer Konsens. Trotzdem gibt es zahlreiche Hemmnisse ist, die den Ausbau erneuerbarer Energien bremsen. Welche Strategien verhelfen einer dezentralen Energiewende zum Erfolg? Was können Städte und Gemeinden tun? Timon Gremmels, MdL, berichtet von den Dikussionen auf der Summer Factory 2011. Das Video ist Teil der Videodokumentation der Summer Factory 2011 des Instituts Solidarische Moderne zum Thema „Der energet(h)ische Imperativ - Eine soziale Frage!" Mehr

Ein neuer Modus des Politischen - Antworten auf die Demokratiekrise

Video-Dokumentation des Workshop #5 der Summer Factory

27.03.2012

Demokratie ist zur Postdemokratie geworden, in der innerhalb der formalen Hülle der Demokratie der Demos, das Volk als der eigentliche Souverän, gegenüber den Lobbyisten und Eliten keine Durchsetzungschancen mehr hat. Der Demos wird passiviert, die Verfahren der Demokratie laufen leer. Wie kann in dieser Situation ein neuer Modus des Politischen gefunden werden? ISM-Vorstandssprecher Dr. Thomas Seibert erläutert die Idee einer Doppelstrategie zwischen institutionalisierter Politikformulierung und außer-institutionellen Prozessen, die eine Demokratisierung des Politischen befördern könnte. Das Video ist Teil der Videodokumentation der Summer Factory 2011 des Instituts Solidarische Moderne zum Thema „Der energet(h)ische Imperativ - Eine soziale Frage!" Mehr

Verantwortliche Interessenvertretung vs. unverantwortlicher Lobbyismus

Video-Dokumentation des Workshop #6 der Summer Factory

27.03.2012

Wie geht man verantwortlich mit Interessenkonflikten um, welche Kriterien müssen für eine verantwortliche Interessenvertre-tung gelten und eingehalten werden, wie kann man schwache Interessen bündeln, verstärken und damit durchsetzungsfähig machen? ISM-Vorstandssprecherin Dr. Anke Martiny berichtet über die Ergebisse aus dem Workshop der Summer Factory 2011. Das Video ist Teil der Videodokumentation der Summer Factory 2011 des Instituts Solidarische Moderne zum Thema „Der energet(h)ische Imperativ - Eine soziale Frage!" Mehr

ISM stellt Publikation auf Buchmesse vor

Diskussion zu "Solidarischer Bildung" beim VSA Verlag

16.03.2012

Auf der Buchmesse Leipzig hat der VSA Verlag Sonja Buckel, Fabian Kessl und Andrea Ypsilanti zu einer Lesung aus dem Buch des Instituts Solidarische Moderne „Solidarische Bildung – Crossover: Experimente selbstorganisierter Wissensproduktion“ an seinen Stand eingeladen. Mehr

Solidarische Bildung - Lesung und Diskussion

15. März 2012 in Leipzig

24.02.2012

Das Buch „Solidarische Bildung – Crossover: Experimente selbstorganisierter Wissensproduktion" wird im Rahmen der Buchmesse Leipzig offiziell vorgestellt. Am 15. März finden zwei Lese- und Diskussionsveranstaltungen statt, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Mehr

Grüner Kapitalismus oder Systemwandel der Wirtschaft?

Video-Dokumentation des Workshop #7 der Summer Factory

21.02.2012

Sven Gigold, ISM-Vorstandssprecher, und Prof. Ulrich Brand, ISM-Kuratoriumsmitglied, diskutieren in dem Video über die Frage, ob ein „grüner Kapitalismus" möglich ist, sowie über den Weg zur Umsetzung der sozialökologischen Wende im Spannungsverhältnis zwischen radikaler Kritik an den herrschenden Verhältnisse und realpoltisch kurzfristig durchsetzbarer Reformen. Mehr

Das Positionspapier zur Summer Factory

Sozialökologischer Gesellschaftsumbau auf dem Weg in eine Solidarische Moderne

20.02.2012

Das Papier " Sozialökologischer Gesellschaftsumbau auf dem Weg in eine Solidarische Moderne" ist nach einem vom Institut Solidarische Moderne entwickelten Crossover-Arbeitsprozess entstanden und wurde auf der Summer Factory 2011 diskutiert. Ziel des Prozesses ist es, möglichst viele Positionen einer Mosaik-Linken miteinander zu vermitteln, gegenseitiges Verständnis der Gemeinsamkeiten und Differenzen zu erzielen und diesen Prozess zugleich so partizipativ wie möglich zu gestalten. Mehr

Solidarische Bildung - Das Buch zur Summer Factory 2010

Crossover: Experimente selbstorganisierter Wissensproduktion

19.01.2012

In der Zeit vom 24.-26.09.2010 fand an der Frankfurter Goethe Universität die erste »Summer Factory« des Instituts Solidarische Moderne zum Thema Bildung statt. Jetzt liegt ihr Ergebnis als Buch vor. Ein Buch, das als Experiment, als crossover organisierter, solidarischer Wissensproduktion des Instituts Solidarische Moderne, entstand. Mehr

Videodokumentation der Summer Factory

Erstes Video veröffentlicht, weitere folgen

17.01.2012

Ein Kamerateam hat die letzte Summer Factory und Diskussionen in den Workshops dokumentiert. Aus dem Filmmaterial sind acht kurze Filme entstanden, die in den nächsten Wochen veröffentlicht successive werden. Das erste Video dieser Dokumentationsreihe ist auf unserer Webseite online. Mehr

Sozialökologischer Gesellschaftsumbau auf dem Weg in eine Solidarische Moderne

Diskussionspapier der linken Programmwerkstatt veröffentlicht

05.10.2011

Unter dem Titel „Sozialökologischer Gesellschaftsumbau auf dem Weg in eine Solidarische Moderne" hat das ISM ein Papier zum sozialökologischen Gesellschaftsumbau veröffentlicht. Es möchte damit einen Beitrag für eine kulturelle, wissenschaftliche und politische Debatte gesellschaftlicher Alternativen leisten und darüber mit politischen Akteur_innen der politischen Linken diskutieren. Mehr

1 2 >>