Ein Nachruf auf Ulrike Breth

09.09.2019
ISM Vorstand
Nachruf_Ulrike-2.png

Dieser Herbst beginnt mit Trauer. Wir trauern um unser Vorstandsmitglied und unsere Schatzmeisterin Ulrike Breth. 

Sie ist nach längerer Krankheit am 2. September gestorben. 

Ulrike war Gründungsmitglied des ISM und seit 2014 in unserem Vorstand als unsere beste Schatzmeisterin aktiv. Ihr ist es immer gelungen, uns trotz des sehr schmalen Budgets Mut zu machen, dass wir unsere Projekte „schon hinkriegen“. Und sie hat immer Wort gehalten.

Ulrike war ein wissbegieriger, vielseitig interessierter Mensch, die sich   immer mit Rat und Tat eingebracht hat. Sie hat sich neben ihrem Kümmern um unsere Finanzen und Projekte des ISM immer in der ihr eigenen Art an den Debatten über den Weg, den wir einschlagen sollen, beteiligt. Sie war vor allem eine solidarische, humanistische und feministische Frau. Sie war kritische Sozialdemokratin und ein offener, herzlicher Mensch. 

Wir schätzten ihre Arbeit und mochten sie sehr. Sie wird eine große Leerstelle hinterlassen. Wir sind traurig. Den Weg, den sie mit uns ein Stück gegangen ist, werden wir in ihrem Sinne weiter gehen. 

Ihrer Familie wünschen wir Kraft und Zuversicht für die nächste schwierige Zeit ohne sie.