Schriftenreihe Denkanstöße

Auswahlverfahren für Textvorschläge

12.04.2013

Die Schriftenreihe Denkanstöße ist die regelmäßig erscheinende Publikationsreihe des Instituts Solidarische Moderne. Textvorschläge für die Schriftenreihe nimmt die Geschäftsstelle unter der Emailadresse publikation@solidarische-moderne.de entgegen. Wir freuen uns über alle Einsendungen!

Alle Texte durchlaufen ein mehrstufiges Auswahlverfahren.

  • Zunächst werden ein Textvorschlag von der ISM-Geschäftsstelle auf ihre grundsätzliche Eignung geprüft.
  • Im nächsten Schritt wird der Text einem fachlich geeigneten Mitglied des Vorstandes oder des Kuratoriums vorgelegt, das ihn ebenfalls auf seine Eignung prüft. Geprüft wird, ob der Text gängigen wissenschaftlichen oder essayistischen Standards entspricht und er inhaltlich zu den Themenfeldern des Instituts Solidarische Moderne passt, wie sie im Gründungsaufruf definiert sind. Fällt diese Prüfung positiv aus, ist er zur Veröffentlichung im ISM geeignet.
  • Im letzten Schritt wird der Text in einem Autor_innen-Workshop mit unterschiedlichen Personen des Instituts Solidarische Moderne nach einer festgelegten Methode diskutiert.

Der Autor_innenworkshop ist ein 45-minütiges Format, in dem einem Autor oder einer Autorin Feedback auf einen Text gegeben wird. Das Ziel des Workshops ist es, durch verschiedene Perspektiven auf den Text die Qualität des Textes zu verbessern. Der Workshop ist keine Verteidigung des Textes und auch keine Prüfung.
Nach Abschluss des Autor_innen-Workshops hat der /die Autor_in die Möglichkeit, seinen/ihren Text noch einmal zu überarbeiten, wenn er/sie dies möchte. Anschließend wird der Text veröffentlicht.