Kritische Interventionen in der rassistischen "Integrationsdebatte"

Schriftenreihe Denkanstöße

23.12.2010
Max Pichl
Die Sarrazin-Debatte hat Deutschland stärker nach rechts gerückt. Rassismus gegenüber Migrant_innen, die angebliche "Deutschenfeindlichkeit" und lediglich nach ökonomischer Nützlichkeit ausgerichtete Migrationspolitiken bestimmen den Diskurs über "Integration" und Migration. Kritische Überlegungen zu einer durch und durch falschen Debatte sind daher nötig.

Schlagworte: Rassismus , Sarrazin