18. März 2013, 18:00 - 21:00, Berlin

Wie geht es weiter im Cross Over zwischen Enquete und Zivilgesellschaft?

Im Zentrum wird die Frage stehen, wie die progressiven inhaltlichen und politischen Impulse der Enquete-Arbeit weiterverfolgt und verbreitert werden können. Was sind zentrale Inhalte? In welchen organisatorischen Formen kann der Austausch stattfinden? Wie kann auf die jeweiligen politischen und Parteispektren eingewirkt werden und was bringen hier Crossover-Inhalte mit anderen Spektren sowie mit der Zivilgesellschaft?

Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Schumannstraße 8

10117 Berlin