30. November 2012, 18:15, Köln

This is what democracy looks like?!

Diskussion mit Katja Kipping, Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Theodoros Paraskevopoulos

Diskussion mit: Theodoros Paraskevopoulos, Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Nicole Gohlke, Katja Kipping

Debattenabend: Organisiert von der Fraktion DIE LINKE im Bundestag Location: KOMED im Mediapark Köln Wegbschreibung: folgt Die EU ist in der Krise – und soll gerettet werden. Doch auf wessen Kosten? Wenn man sich die aktuellen Vorhaben der Bundesregierung und der Troika anschaut, kann die Antwort nur heißen: Auf Kosten der Demokratie. Nicht etwa die Banken und Vermögenden sollen für die selbstverschuldete Krise zahlen, sondern die einfache Bevölkerung. SchülerInnen und Studierende ohne Ausbildungs- und Studienplätze, junge AkademikerInnen ohne Perspektive auf dem Arbeitsmarkt, Lohnkürzungen in allen Bereichen und massive Einschnitte bei der Rente sind das Gesicht des neuen unsozialen Europas. Dabei wird den Regierungen nicht einmal mehr die Verfügungsgewalt über den eigenen Haushalt gelassen, da dieser nur noch von der sogenannten Troika aus Europäischer Union, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank (EZB) diktiert wird. Ist das die Vision von einem gemeinsamen Europa? Schuldentilgung und Sparprogramme statt Demokratie? Aber es regt sich Widerstand, in zahlreichen europäischen Ländern gehen Millionen von Menschen auf die Straße, um sich gegen die Kürzungsmaßnahmen und den Abbau der Demokratie zu wehren. Aber wie kann die Troika entmachtet werden? Welche Chancen hat der Widerstand auf den europäischen Straßen? Was passiert, wenn Regierungen den Sparkurs nicht durchsetzen? Und wie viel Demokratie verträgt der Kapitalismus eigentlich in Zeiten der Krise? Diese und viele weitere Fragen möchten wir gerne mit Dir diskutieren!

Universität Köln

Albertus-Magnus-Platz

50969 Köln