Welcome2Stay: Vom Willkommen zum Bleiben

Zusammenkunft in Leipzig vom 10.-12. Juni

24.05.2016
w2s

Die wenigen Monate seit dem „summer of migration“ haben unsere Gesellschaft verändert. Die Kraft der Migration hat Grenzen überwunden. Nun werden die Mauern um die Festung Europa wieder geschlossen, das Sterben an den Außengrenzen geht weiter. Rassistische Gewalt und rechte Wahlerfolge erreichen erschreckende Ausmaße. Aber gleichzeitig gibt es unzählige Erfahrungen der Begegnung, der Solidarität und des gemeinsamen Widerstands. 

Vor diesem Hintergrund laden wir ein zur Zusammenkunft der Netzwerke und Bewegungen des Willkommens, der Solidarität, der Migration und des Antirassismus vom 10.-12. Juni in Leipzig. Gemeinsam mit vielen anderen beteiligt sich das ISM an der Vorbereitung und Durchführung der Initiative. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jetzt anmelden!

Wir freuen uns auf die Zusammenkunft unserer Bewegungen und Netzwerke, auf drei Tage des Austauschs und der Diskussion. Wir wünschen uns, dass Menschen aus den vielen Willkommensinitiativen, Solidaritätsgruppen, Selbstorganisationen von Geflüchteten, aus den antirassistischen und antifaschistischen Gruppen und Netzwerken und aus den zivilgesellschaftlichen Organisationen nach Leipzig kommen.  

Zum Programm und zu den Leitfragen

Welcome2Stay findet vom 10.-12. Juni im Pavillon der Hoffnung auf dem Alten Messegelände (Puschstr. 9) in Leipzig statt.Ein großer Teil der Veranstaltungen wird in mehrere Sprachen übersetzt werden. Wir brauchen aber noch Hilfe – meldet euch bitte bei uns, wenn ihr übersetzen könnt.Eine VoKü wird vor Ort sein und Essen bis spät abends anbieten. (Wir bitten um eine Spende von 2,50€ pro Mahlzeit, wer weniger geben kann darf selbstverständlich mit essen.)

Alle praktischen Infos findest Du hier

Welcome2Stay ist eine Initiative von vielen Organisationen und Einzelpersonen – und trotz einiger Geldspenden und ein paar bezahlten Jobs ist unsere Zusammenkunft selbstorganisiert und daher auf die Beteiligung und Hilfe von allen angewiesen. Also daher hier unsere Bitte an Euch: Helft mit, damit Leipzig für uns alle ein tolles Ereignis und ein Erfolg wird!

Wie kann ich mitmachen?

Im Vorfeld sind bereits zahlreiche Materialien und eine Kongresszeitung entstanden, die online abgerufen werden können. Die Zusammenkunft wird organisiert von vielen Aktivist_innen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen. An der Vorbereitung beteiligten sich darüber hinaus die folgenden Organisationen: Attac, Die LINKE im Bundestag, Institut Solidarische Moderne, Interventionistische Linke, Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V., Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein, Rosa Luxemburg Stiftung.

Jetzt spenden!