News

Solidarität statt Heimat

Ein Aufruf gegen Rassismus in der öffentlichen Debatte

19.06.2018

Zusammen mit medico international und kirrtet - Netzwerk für kritische Migrations- und Grenzregimeforschung haben wir einen Aufruf verfasst, mit dem wir der zunehmenden Polarisierung von rechts in den Debatten um Migration und Asyl etwas entgegensetzen möchten. Mehr

Interview mit Thomas Seibert und Kerem Schamberger

Gemeinsam ein alternatives Projekt erarbeiten

05.06.2018

Am 21. April fand die Mitgliederversammlung des Instituts Solidarische Moderne statt. Dabei ging es um die Fragen, wie langfristig politische Bündnisse gebildet und neue politische Konzepte und Strategien entwickelt werden können, die dem aktuellen Rechtsruck etwas entgegensetzen, und welche Rolle dabei das ISM spielen kann und soll. Im Interview mit kommunisten.de sprechen unser langjähriges Vorstandsmitglied Thomas Seibert und der neu in den ISM-Vorstand gewählte Kerem Schamberger über diese Herausforderungen. Mehr

Aufbruchstimmung

Wir diskutieren über neue linke Zusammenschlüsse an den Schnittstellen zum ISM

14.05.2018

Am 21. April haben wir in Frankfurt am Main zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen. Dabei ging es um die Fragen: Wie können wir langfristig politische Bündnisse bilden, die dem aktuellen Rechtsruck etwas entgegensetzen und neue politische Konzepte und Strategien entwickeln? Welche Rolle kann und soll das ISM dabei spielen? Mehr

Protest gegen den LIT-Verlag

Über 200 Autorinnen und Autoren - auch aus Vorstand und Kuratorium des ISM - haben in einem offenen Brief dem Gründer und Leiter des LIT-Verlags, Dr. Wilhelm Hopf, ihre Zusammenarbeit aufgekündigt.

Offener Brief zur Lage in Afrin

Wir unterstützen den offenen Brief an Außenminister Heiko Maas und stellen uns hinter die Forderungen von Adopt a Revolution, Civaka Azad, Jusos, medico international, Nav-Dem und die Falken:

27.03.2018

Wir fordern: • den Stopp des türkischen Angriffskrieges auf die kurdischen Gebiete; • einen sofortigen Stopp aller Rüstungsexporte in die Türkei; • den Abzug der deutschen SoldatInnen aus der Türkei; • eine Verurteilung des türkischen Angriffs durch die NATO; • die Freilassung aller politischen Gefangenen in der Türkei; • eine wirksame Initiative der Vereinten Nationen. Mehr

„Sammlungsbewegung kann nur in der Gesellschaft entstehen"

Institut Solidarische Moderne stellt sich gegen Wagenknecht und Lafontaine

15.01.2018

Mit Erstaunen haben wir den Vorschlag für eine „neue linke Sammlungsbewegung", bestehend aus unzufriedenen Mitgliedern der drei linken Parteien, zur Kenntnis genommen, den Oskar Lafontaine und Sarah Wagenknecht unterbreitet haben. Erstaunt sind wir deswegen, weil das Institut Solidarische Moderne wie keine andere Institution für die Suche nach einem Crossover-Projekt einer Mosaiklinken steht. Wir denken dabei gar nicht, dass Monopol auf eine solche Suche zu haben. Wir wissen nur, dass sie sich nicht per Akklamation bewerkstelligen lässt. Mehr

Das Unmögliche versuchen - eine solidarische Moderne

Veranstaltungsreihe "Lob der Freiheit" in Bielefeld

21.11.2017

Inspiriert von unserem Aufruf »Das Unmögliche versuchen« und auf die lokale Bielefelder "Initiative Politikwechsel" hin, startet am 22. November die Gesprächsreihe "Lob der Freiheit". Mehr

Vai!

Ein politisches Protokoll der ISM-Vorstandssitzung

19.11.2017

Am Wochenende vom 28. bis 29. Oktober 2017 trafen sich Mitglieder von Vorstand und Kuratorium, der Geschäftsstelle und des engeren Umfelds in Berlin zu mehreren intensiven Gesprächsrunden, um das weitere Vorgehen nach der Bundestagswahl im September 2017 zu debattieren. Mehr

1 2 3 ... 11 12 13 >>