Keine Energiewende ohne EEG

ISM startet Social Web-Kampagne

14.11.2012

Die Energiewende und das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) sind wieder einmal heftigen politischen Angriffen ausgesetzt. Wir haben deshalb eine Social Web-Kampagne gestartet, die die Erfolge des EEG und die Vorteile einer dezentralen Energiewende in Bürger_innen-Hand kommuniziert.

Die Angriffe gegen das EEG und eine dezentrale Energiewende haben stark zugenommen: Erneuerbare Energien seinen unrentabel, das EEG ein hochsubventioniertes Milliardengrab und die Energiewende zu teuer für die Stromverbraucher_innen. Den Höhepunkt bildet die gerade stattfindende Kampagne der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) „EEG stoppen – Energiewende machen“ mit Plakaten in Bahnhöfen und Zeitungsanzeigen. Ziel der Kampagne ist es, das EEG abzuschaffen und durch ein „marktwirtschaftlicheres“ Instrument zu ersetzen. Das Institut Solidarische Moderne will dies nicht unkommentiert stehen lassen und hat eine Gegenkampagne gestartet, die in den sozialen Netzwerken Facebook, Google+ und Twitter stattfindet.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz ist das weltweit erfolgreichste Gesetz zur Einführung und Ausbau erneuerbarer Energien. Ohne das EEG läge der Anteil erneuerbar erzeugten Stroms heute nicht bei 20 Prozent. Durch das EEG wurden 380.000 Arbeitsplätze neu geschaffen, Deutschland ist Marktführer in einer neuen Hightech-Branche geworden und EE-Anlagen sind ein Exportschlager. Vor allem aber trägt das EEG maßgeblich zur Demokratisierung der Energieversorgung bei: Energieverbraucher_innen werden selbst zu Stromproduzenten. Und durch den dezentralen Charakter des EEG profitieren vor allem die Kommunen und Landkreise, da die regionale Wertschöpfung mit erneuerbaren Energien erheblich steigt.
Insbesondere die Dezentralität der stattfindenden Energiewende bedroht die konventionelle Energiewirtschaft in ihrer Existenz – insofern wundert es nicht, dass mit der Kampagne der INSM nun ein erneuter Angriff gegen das EEG stattfindet. Die vorgebrachten Argumente sind dabei falsch und irreführend und sind leicht zu widerlegen.
 

Kampagne ist auf Unterstützung angewiesen

In einer Reihe von Bildern stellen wir in unserer Kampagne diese Vorteile einer dezentralen Energiewende heraus. Damit schaffen wir einen Gegenpart zur Kampagne der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Die Bilder thematisieren prägnant und anschaulich anhand von Daten und Fakten den Erfolg der dezentralen Energiewende, die es ohne das EEG nicht geben würde.
Der Erfolg unserer Kampagne ist abhängig von der Unterstützung aller, die sich zu einer dezentralen Energiewende mit 100% Erneuerbaren bekennen. Du kannst uns helfen unsere Botschaften zu verbreiten – über Deine Kanäle (Social Web, Newsletter, Email-Verteiler) und Deine Freunde, Bekannten und Kollgeg_innen.

Die Bilder kannst Du Dir unten herunterladen, sie stehen allen zur freien Verfügung für die Veröffentlichung in sozialen Netzwerken, Webseiten, Blogs oder zum Ausdrucken als Plakate oder Flyer. Bist Du auf Facebook, Google+ oder Twitter unterwegs? Dann kannst Du dort ganz einfach auf den ISM-Seiten die Kampagne über die „Teilen-Funktionen“ unterstützen. Wenn Du hierzu Fragen hast oder Unterstützung brauchst, helfen wir Dir gerne weiter.

 

Schlagworte: EEG , Energiewende , Erneuerbare Energie , Hermann Scheer , Kampagne