Talk im Transit

Es gibt Alternativen zu langweiligen politischen Talkshows im Fernsehen! "Talk im Transit" schafft Gegenöffentlichkeit links vom Mainstream. Unabhängig, intellektuell, unterhaltsam.

Meine Fresse, haben wir das mit Holm verbockt!

Zeit der Monster mit Tadzio #1

Tadzio meint: Wir haben es verbockt. Da heben soziale Bewegungen mit Andrej Holm einen linksradikalen Baustaatssekretär ins Amt. Dann startet die Kampagne gegen ihn. Und wir machen nichts. Seit wann haben wir uns eigentlich im Verlieren eingerichtet? Wir fangen ab jetzt an, unsere Leute zu verteidigen. Weil wir gewinnen wollen. Und dann gewinnen wir auch! Mehr

"Es lohnt sich, für Rot-Rot-Grün zu kämpfen"

talk im transit #5

Vor der Bundestagswahl ist alles offen: Ampel? Wieder GroKo? Oder vielleicht doch: Rot-Rot-Grün? Und wenn ja: Kann so wirklich einen linker Politikwechsel eingeleitet werden? Für Bodo Ramelow wäre eine Koalition der LINKEN mit SPD und Grünen ein "progressiver Regierungsansatz, für den es sich lohnt zu kämpfen." Mit ihm, Johanna Uekermann, Imran Ayata und Ralf Hoffrogge diskutieren wir über ein Einwanderungsgesetz, Mietenwahnsinn und den Kampf gegen Rechts. Kann eine gesellschaftliche Dynamik geschürt werden? Mehr

Tränengas, Fußball und Revolte: Wer gewinnt in Frankreich?

[talk im transit #4]

Frankreichs Regierung hätte zur Fußball EM der Männer gerne die Streiks und Proteste gegen das Arbeitsgesetz befriedet. Doch im Nachbarland macht man sich über die EM und die FIFA lustig. Denn dort geht es inmitten des Ausnahmezustands um elementare Arbeitsrechte. Mehr