#7 » Ökologisierung des Kapitalismus oder Systemwandel in der Wirtschaft«

Workshopleitung: Prof. Dr. Ulrich Brand

In der multiplen Krise scheint sich als eine Strategie durchzusetzen, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise mit einer Ökologisierung der Wirtschaft verknüpft werden soll. Diese Ökologisierung findet selektiv statt (partieller Umbau der Energiesysteme, Agrartreibstoffe, Öko-Landbau) und sie hat noch nicht den Charakter eines umfassenden Projektes, unter dem sich verscheidenste Akteure versammeln. Werden "green economy", Green New Deal oder grüner Kapitalismus zu solch einem Projekt? Ist das ökonomisch gangbar? Unterschiedliche Strategien,
Bündniskonstellationen und blinde Flecken sowie linke Positionierungen
sollen diskutiert und präzisiert werden.

Expert_innen:

  1. Sven Giegold
  2. Christa Wichterich
  3. Alexis Passadakis

 
(Teilnehmerzahl erreicht - Anmeldung nicht mehr möglich)

Zum Download: