#10 »Zukunftswerkstatt«

Workshopleitung: Katharina Beck & Michael Pachmajer

Das Ziel der Gründung des ISM ist es, über Parteigrenzen hinweg eine konkrete und durchführbare politische Alternative zum Neoliberalismus zu entwickeln und damit hegemoniefähig zu werden. Wie sieht diese Alternative denn eigentlich aus? Im Workshop „Schöne neue Welt delüx!“ ge-stalten wir die Welt, wie sie aussieht, wenn wir unseren „sozial-ökologischen Umbau“ geschafft haben.
 
Nur wenn diese Alternative attraktiver ist als das heutige System, wird sich daraus ein gesellschaftliches Projekt entwickeln. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und erst, wenn er findet, dass das Gras auf der anderen Seite grüner aussieht, macht er sich auch wirklich auf den Weg zur anderen Seite.
 
Ziel des Workshops ist es, eine solche nicht-neoliberale, „delüxe“ und attraktive grüne Grasfläche zu gestalten. Wir möchten unsere Wunsch-Alternative zum bestehenden Sy-stem sichtbar und leicht verständlich machen. Wie es schon im Gründungsaufruf des ISM heißt: „Diese Alternati-ve entsteht nicht von selbst. Sie muss erdacht, entwickelt und erprobt werden.“
 
Was ist es also, das wir anstreben? Was möchten wir verändern? Was sind auch (Glücks-)Faktoren, die wir an der heutigen Gesellschaft schätzen und bewahren möchten? Was können wir aus der
Vergangenheit und der Gegenwart lernen? Was haben wir für verrückte Ideen für die Zukunft? Und ganz konkret: Womit können wir heute schon anfangen?
 
Mit interaktiven Methoden möchten wir gemeinsam mit euch eine positive Sprache und für unsere delüxe „Alternative“ finden.